Lösungsansatz

Mit IBM, ZIT-BB und Drees & Sommer führt Migrate! führende Anbieter auf den Gebieten IKT/Cloud-Computing und Großimmobilienentwicklung mit typischen Betreibern großflächiger Immobilienplattformen (Flughafen, Großkrankenhaus, Wohnungsbaugesellschaft) zusammen und entwickelt in enger Kooperation den Forschungsinstituten FZID und IAAS als zentrales Projektergebnis:

Hocheffiziente LÖsungen für die Überführung (Migration) bestehender individueller IKT-Anwenderinfrastrukturen ("Quellsysteme") in Unternehmens-/Privathaushalte-übergreifend integrierte, energieoptimierte Cloud-basierte IKT-Anwenderinfrastrukturen ("Zielsysteme").

Methodisch erreicht wird dies durch drei miteinander verzahnte Arbeitsschritte:

Im ersten Schritt werden die Architekturen derzeitiger Anwenderinfrastrukturen (Quellsysteme) und Cloud-basierter energieoptimierter Anwenderinfrastrukturen (Zielsysteme) untersucht und spezifiziert. Unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz werden die Einflussgrößen auf den Energieverbrauch der bestehenden und der zukünftigen LÖsungen systematisiert und in quantitativen Modellen beschrieben. Aus Quell- und Zielarchitekturen resultiert ein Suchraum für Migrationsprozesse.

Im zweiten Schritt werden Referenzprozesse für die Migration und zugehörige Methoden und Werkzeuge zur Durchführung der Systemmigration entwickelt. Anschließend werden spezifische Werkzeuge für das Cloud-Management, welches energieeffizient auszurichten ist, unter Berücksichtigung der interdependenten Anwendungssysteme bereitgestellt.

Im dritten Schritt werden Migrationsprozesse simuliert und piloterprobt. Die Simulation dient vor allem der frühzeitigen Entscheidungsunterstützung bei Investitionsvorhaben in energieoptimierte Anwenderinfrastrukturen. Hierzu werden derzeitige Simulationswerkzeuge modellbasiert erweitert und - im Vorgriff auf die Erprobungen - mit Realdaten der Anwender - evaluiert (ex-ante). Die Piloterprobungen setzen vier konkrete Migrationsprojekte auf, um die entwickelten Referenzprozesse und Werkzeuge zu evaluieren (in-process) und die Energieoptimierung in der Betriebsphase quantitativ nachzuweisen (ex-post).Im Mittelpunkt des Projektes MIGRATE! steht der Beitrag des Cloud Computing für die IKT-Energieeffizienz. Cloud Computing stellt IKT-Ressourcen flexibel und nutzungsabhängig zur Verfügung, bei gleichzeitig schneller Anpassung an Laständerungen und hohem Wirkungsgrad. Die Überführung von komplexen IKT-Anwendungen in solche bereits energieeffizienten Clouds verspricht hohe Potenziale für Green-IT in Unternehmen.

Universität Hohenheim FZID Universität Stuttgart Drees & Sommer IBM Brandenburgischer IT-Dienstleister Robert Bosch Gesellschaft Flughafen Stuttgart
Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!